Lesung und Gespräch am 24.4. in Kiel

Am 24. April ab 19-00 Uhr lese ich im Rahmen der Reihe "amtsKULTUR" der Nordkirche aus "Mirror". Anschließend werde ich mit dem Hamburger Datenschutzbeauftragten, Johannes Caspar, darüber diskutieren, inwieweit künstliche Intelligenz eher Fluch oder Segen für uns ist. Die Veranstaltung wird von Peter Unruh, Präsident des Landeskirchenamts der Nordkirche, moderiert.

 

Ich freue mich sehr auf diesen Abend und eine sicher spannende Diskussion. Die Veranstaltung findet im Propsteisaal des Kirchenkreises Altholstein, Falckstraße 9, in Kiel statt. Der Eintritt kostet 8 Euro.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Felix (Montag, 17 April 2017 16:41)

    Das klingt ja sehr interessant, zum Thema künstliche Intelligenz finde Ich dass sie in Zukunft sicherlich einen großen Vorteil für die Wirtschaft bringt. Allerdings Frage ich mich was passiert wenn eine KI einem Menschen irgendwann in allen Dingen 2 mal voraus ist. Dann bräuchte man prinzipiell keine oder zummindest weniger Menschen als vorher da die Maschinen alles erledigen könnten. (Ich weiss das Maschinen jetzt schon viel erledigen und sie nicht mehr aus dem Leben weg zu denken sind aber wenn eine KI irgendwann einmal sehr viel Intelligenter als ein Mensch ist dann sieht das ganze wieder etwas anders oder zummindest sehr verstärkt so aus). Jedenfalls kann ich nur noch einmal sagen das ich es irgentwie zummindest seltsam finden würde eine KI zu sehen die eine ganze Fabrik leitet.(Das ist jetzt alles vielleicht etwas übertrieben und ich bin jetzt nur grob auf den Bereich Wirtschaft eingegangen aber wenn man jetzt einmal von einem Extremfall ausgeht dann könnte es irgendwann so aussehen auch wenn es sicherlich noch ein paar Jahre dauern würde. Das ist jedenfalls ein Teil meiner Ansichten zu diesem Thema und nur auf den Bereich Wirtschaft bezogen aber das ist schon ein sehr interessantes Thema und man kann sicher lange darüber diskutieren
    Aber ich möchte jetzt keinen Aufsatz schreiben über die Risiken und Vorteile die das ganze bringt, da befasse ich mich lieber mit Geschichte oder Physik. Naja ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei ihrer Diskussion und einen schönen Ostermontag noch.

  • #2

    Karl Olsberg (Montag, 17 April 2017 19:11)

    Lieber Felix, nein, das ist nicht übertrieben, genau das wird passieren. Zum Teil ist es ja schon so, dass Maschinen viel schneller und besser Entscheidungen treffen als wir (zum Beispiel an der Börse, beim Fliegen eines Flugzeugs oder in vielen Produktionsprozessen). Irgendwann werden sie alle Entscheidungen für uns treffen, einfach, weil sie es besser können als wir. Das wird eine sehr spannende Zukunft, auf die wir uns da zubewegen. Menschen werden irgendwann vielleicht wirklich nicht mehr "gebraucht". Hoffen wir, dass die Maschinen dann netter zu uns sind als wir zu den Gorillas und Schimpansen. ;)

Jugendbücher (Auswahl)

Romane (Auswahl)